HAASE & JOHANNS CONSULTING

Rehabilitationsdienst: Weiteres

Aus der Praxis

Publikation in der Zeitschrift „Versicherungsmedizin“, Ausgabe 2009/3

Qualitätssteigerung im Rehabilitationsprozess

"Das Mentoring-System.. "

Gemeinsame Veröffentlichung mit der AMB Generali.

ICF und 

Mentoring-System

Versorgungs- und Entschädigungsbegehren haben häufig schwerwiegende Folgen für die Gestaltung des Rehabilitationsprozesses, das Behandlungsergebnis und die Folgekosten.

Das Mentoring-System unterstützt den Kommunikationsprozess mit Ihren Versicherten und deren Angehörigen. Es ermöglicht die zielorientierte Einbindung aller Beteiligten in die anfallenden Entscheidungsprozesse.

Code of Conduct (CoC)

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht befürwortet die Einrichtung eines Rehabilitations-Managements. Allerdings müssen Voraussetzungen geschaffen und beachtet sowie Kontrollmechanismen eingerichtet werden, die sowohl den persönlichkeitsrechtlichen Schutz des Unfallopfers sicherstellen als auch den Ausschluss schadensersatzrechtlicher Nachteile gewährleisten. Nur dann kann das Reha-Management zu einem erfolgreich einsetzbare Instrument der medizinischen und/oder beruflichen Rehabilitation gemacht werden.

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht hat sich der Aufgabe unterzogen, ein Regelwerk aufzustellen, das diesen Zielen in ausgewogener Weise gerecht wird und damit die Akzeptanz der am Reha-Management Beteiligten findet. Dies sind die nachfolgenden Grundsätze, die unter dem Titel Code of Conduct des Reha-Managements zusammengefasst sind